Am Morgen früh machte die Kaffeemaschiene Krach wie ein Anlasser eines alten

Fords. Auch die Eier waren nicht von den besten Hühnern, was Joe bewegte sie

wieder in das Nest zu legen. 

Nach Anfangsschwierigkeiten mit dem Bord CPS erreichten wir doch noch den

impossanten Grand Canyon dank Werni's Super-Natel-CPS.

Nachher ritten wir durch den Wilden Westen vorbei an den abgelegenen Indianer-

siedlungen wo sie auch Ihrer schönen Schmuck verkauften.

Zeitig erreichten wir Kayenta und freuten uns auf ein Kühles. Leider waren alle

Hotels schon ausgebucht. Das bedeutete für uns einen zusätzlichen Ritt von 

200 km über das  wunderschöne Monument Valley nach Monticella.

Auf Grund diese happigen Mamutprogrammes sassen wir 610 km im Sattel.

Jetzt haben wir nur noch Hunger. Und Tschüss bis morgen.